STÄDTISCHE BÄDER ZWICKAU GMBH

Die Betreibergesellschaft ist ein Unternehmen der Stadt Zwickau. Sie wurde 2000 als Johannisbad Betriebs GmbH zum Zweck des Betriebes des neurestaurierten und modernisierten Johannisbades in der Nordvorstadt von Zwickau gegründet.

Zentrumsnah im Schlobigpark an der Zwickauer Mulde gelegen hat sich das Ensemble der Neogotik und des Jugendstils mit seinem orientalischen Flair als Gesundheits- und Therapiezentrum weit über die Stadtgrenzen einen Namen gemacht.


Im Jahr 2008 wurde die Betreibung der Schwimmhalle an der Flurstraße und des Strandbad Planitz als Erweiterung der Gesellschaft von der Stadt Zwickau an die Johannisbad Betriebs GmbH übertragen. Die 1973 erbaute Schwimmhalle an der Flurstraße wurde 2013 geschlossen. Als Ersatz und vor allem als Ausbau des Schwimmangebotes in Zwickau übernahm die Johannisbad Betriebs GmbH die neuerbaute Glück Auf Schwimmhalle, die mit ihrem 50 m - Wettkampfbecken und einem großen Lehrschwimmbecken ideale Voraussetzungen für die Sportart Schwimmen bietet.

Abgerundet wird das städtische Bäderangebot mit dem Strandbad Planitz. Im gleichnamigen Stadtteil gelegen vervollständigt es das Angebot der Betreibergesellschaft. Da viele Gäste der Bäder und Bürger der Stadt die mittlerweile drei Bäder umfassende Johannisbad Betriebs GmbH immer nur auf den Betrieb des Johannisbades reduzierten, war es folgerichtig, dass sich die Gesellschaft im Jahr 2014 in Städtische Bäder Zwickau GmbH umbenannte. Für den Besucher ergibt sich aus diesem Zusammenschluss der Bäder der zusätzliche Vorteil, dass die angebotenen Wertkarten in allen drei Einrichtungen genutzt werden können.

Back to top